DIY Upcycling Seifenspender Bauanleitung aus alten Flaschen

Du willst selbst einen Seifenspender aus deiner Lieblings Flasche bauen?

Hier erhältst Du eine Kurzanleitung wie das geht.

TIPP: In unserem Upcycling E-Book findest Du eine ausführliche Anleitung mit Beispielen und vielen weiteren Ideen wie Du alte Flaschen zu Produkten umwandeln kannst.

Schritt 1: Wähle Deine Lieblings Flasche

Jeder hat einen Lieblings Drink. Zunächst musst Du eine Flasche Deiner Lieblings-Spirituose oder eines anderen Getränks aufheben und gründlich auswaschen. Achte dabei darauf, dass das Label in Takt bleibt und es sich nicht von der Flasche löst.

TIPP: Flaschen mit eingebrannten Labels, wie zum Beispiel Gin Sul oder Niemand Dry Gin sind beständig und sind fest mit der Flasche verbunden. Hier hast Du minimalen Aufwand um Dir einen Seifenspender zu bauen.

Schritt 2: Schütze das Label

Für alle Flaschen mit Papier-Label gilt: Du solltest dafür sorgen, dass das Label versiegelt ist, denn selbst mit größter Vorsicht wird Dein Seifenspender hin und wieder Wasser oder einen Spritzer Seife abbekommen. Dem Effekt der Nässe und der Seife kannst Du entgegenwirken, indem Du die Flasche lackierst.

Der günstigste Lack ist ein Ein-Komponenten Klarlack der sehr schnell trocknet und das Label Deiner Flasche ausreichend gegen Nässe schützt. Im Gegensatz dazu brauchen Zwei-Komponenten Lacke mindestens einen Tag zum aushärten und beim Auftragen mist mehr Vorsicht geboten. Dafür hält er aber Wasser, Seife und msogar Benzin für lange Zeit Stand und ist kratzfest. Unser Favorit ist dieser 2-K-Lack von Max Spray.

Du solltest den Lack gleichmäßig aufsprühen und außerdem muss die Dose des Lacks innerhalb weniger Tage aufgebraucht werden, da er aushärtet und dann nicht mehr zu verwenden ist.

Generell gilt: Immer die Sicherheitsanweisungen des Herstellers
beachten und nur im Freien sprühen.

TIPP: Das Lackieren der Flasche kann schnell in die Hose gehen. Um unschöne Lacknasen zu vermeiden und die Technik rauszubekommen, solltest Du immer mit einer oder mehreren Flaschen üben, bevor Du Dich an deine Lieblingsflasche traust.

Schritt 3: Wähle Deinen Pumpkopf

Wir haben viele Flaschen getestet und bieten die passenden Pumpköpfe für die verschiedensten Gewinde und Flaschenöffnungen an. Dabei ist zwischen Flaschen mit Gewinde und ohne Gewinde (die mit einem Korken verschlossen werden) zu unterscheiden. Schau Dir die Listen in den Artikelbeschreibungen
unserer Pumpköpfe an, um den passenden Pumpkopf für Deine Flasche auszuwählen.

TIPP: Du weißt nicht welchen Gewindetyp Deine Flasche hat? Nimm dir eine der oben aufgeführten Flaschen zur Hand und Teste ob sich der Deckel dieser Flasche auf Deine Flasche aufschrauben lässt. Passt der Deckel drauf, dann passen auch unsere Pumpköpfe auf Deine Flasche. Lässt sich der Deckel nicht, nur mit Gewalt oder schief aufschrauben, sind unsere Pumpköpfe eventuell nicht kompatibel.

Schritt 4: Die passende Seife

Alles was jetzt noch fehlt ist die passende Seife. Da Du einen nhochwertigen Seifenspender gebaut hast, möchtest Du ihn bestimmt auch mit einer hochwertigen Seife befüllen. Wir finden die Seife von GREENDOOR mit Orangenduft und diese Seife vom Hersteller Marius Fabre hervorragend.

Fertig

That’s it. Wir wünschen Dir viel Freude an Deinem selbstgebauten Seifenspender und sind uns sicher, dass Deine Kreation von deinen Gästen gelobt werden wird, wenn sie sich bei Dir die Hände waschen.

Sauber bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.